Bessere Gastronomie durch das richtige Kassensystem

iPad und iPhone

Kassensysteme in der Gastronomie: Vergangenheit und Zukunft

Angefangen hatte alles im Jahr 1879: Der US-Amerikaner James Ritty hatte als Lokalbesitzer des verschlafenen Städtchens Dayton regelmäßige finanzielle Verluste durch Diebstahl zu beklagen – verursacht durch seine eigenen Angestellten. Um dem künftig einen Riegel vorzuschieben, erfand Ritty eine Registrierkasse samt stabiler Bargeldschublade. Diese ließ sich nur zu einem bestimmten Zeitpunkt öffnen. Die Idee machte schnell die gastronomische Runde und so stieg der ehemalige Restaurantbesitzer unversehens zum US-amerikanischen Marktführer in puncto Registrierkassen auf. Heutzutage müssen Kassensysteme in der Gastronomie natürlich mehr leisten: Ob Funkbonieren, Anzeigen der eigenen Speisekarte oder Managementfunktion – moderne (iPad-)Kassensysteme können viel. So auch das Kassensystem orderbird POS für iPad, iPod oder iPhone.

Must-have: Mit modernen Kassensystemen zum Gastro-Gott

Lange Rede, kurzer Sinn: Spätestens mit dem Einzug der 1990er Jahre bewegten sich auch die Kassensysteme zunehmend ins Digitale. Heute bedient man sich beinahe schlafwandlerisch an den Errungenschaften des Web 2.0: Kellner notieren die jeweilige Bestellung elektronisch, Menüs lassen sich auf Wunsch hinzufügen. So bauen moderne Kassensysteme für die Gastronomie auf Service – und das kommt an. Immer wieder sind Kunden verblüfft über die Möglichkeiten innovativer Kassen. Hoch im Kurs auf diesem Gebiet stehen derzeit vor allem portable Kassengeräte. Gemeinsam mit einer leicht zu bedienenden Zentralkasse an der Theke beziehungsweise dem Kassenbereich komplementiert sie das moderne Erscheinungsbild. Zu den Vorreitern in Sachen Kassensysteme in der Gastronomie zählt orderbird POS.

Kulinarische Dreifaltigkeit: Registrier-, PC- oder portable Kasse

Die derzeitigen Kassensysteme der Gastrobranche lassen sich vornehmlich in drei Kategorien unterteilen: Klassische Registrierkassen, PC-Kassen sowie Gastrokassensysteme inklusive mobiler Endgeräte (z. B. Tablets). Erstere werden auch als proprietäre Kassensysteme bezeichnet und sind sogenannte geschlossene Systeme. Damit basieren sie auf einer speziellen Hardware, die nur vom jeweiligen Hersteller gefertigt wird, sowie auf einer passgenauen Software. Gegenüber PC-Kassen und mobilen Systemen sind sie weitaus weniger leistungsfähig. Nun also der Auftritt der PC-Kassen: Aufgekommen in den 1990er Jahren basieren sie heute auf einer speziellen Kassensoftware inklusive einiger spezifischer Hardware-Komponenten. Genau die machen PC-Kassen jedoch auch zum Kostenschlucker unter den modernen Kassensystemen in der Gastronomie. Zu guter Letzt die Kassensysteme der neuesten Generation. Als Gastronomie-Kassensysteme für portable Endgeräte setzen sie auf Apple iPad, iPod und iPhone: Genutzt werden Computer-Hardware, Tablet-beziehungsweise App-basierende Kassen und eine offene Architektur. Dank der geringen Kosten und der umfangreichen Funktionen empfiehlt sich diese Kassenart für beinahe jeden Gastrobetrieb.

Der frühe Vogel fängt den Wurm: orderbird entdecken

Managementfunktionen, Finanzamtkonformität, Funkbonieren: orderbird POS übertrifft deutlich die derzeitigen Must-haves von Kassensystemen der Gastrobranche. Kellner nutzen die Kassen-App von orderbird auf ihrem iPad, iPhone oder iPod und können so ganz einfach Bestellungen aufnehmen, ändern und kassieren. Darüber hinaus glänzt das Kassensystem vor allem durch seine ufangreichen Managementfunktion. Anders als andere Systeme dieser Art erlaubt es der ganz persönliche Online-Chefzugang „my.orderbird“ den Betrieb zu kontrollieren, verwalten und optimieren – jederzeit, ganz bequem an jedem Ort der Welt. Damit wird orderbird zur smarten Datenzentrale für Gastronomen im World Wide Web. my.orderbird bietet Einblick in sämtliche relevante Daten inklusive individueller graphischer Auswertung. So erhält der Gastronom Kontrolle und Sicherheit über den eigenen Gastrobetrieb auch von zu Hause aus.

Mit orderbird zu neuen gastronomischen Höhen!

Das iPad-Kassensystem orderbird setzt jedoch nicht nur auf Schnelligkeit und eine sichere, verschlüsselte Datenverarbeitung. Darüber hinaus legt orderbird Wert auf GDPdU-Konformität. So können die entsprechenden Daten zu jeder Zeit einer Betriebsprüfung durch das Finanzamt standhalten: Digital aufbereitet, übersichtlich und gesetzeskonform. Dies nimmt langfristig nicht nur den Druck von den eigenen gastronomischen Schultern, sondern entlastet zudem die Mitarbeiter.

 

orderbird iPad-Kassensystem TÜV geprüft

Mit Sicherheit erfolgreich 

Mit orderbird bist Du auf der sicheren Seite. Unser Qualitätsmanagement wurde vom TÜV-SÜD erfolgreich geprüft. Weiterhin erfüllt orderbird alle Anforderungen der GDPdU/GoBD und der österreichischen Registrierkassenpflicht.

Bekannt aus den Medien: Hasso Plattner Institut, Gastro Journal, Fizzz, Financial Times, Bild, Süddeutsche Zeitung, Wirtschafts Woche, Tech Crunch