Das BRLO BRWHOUSE ist wahrlich kein typisches Brauhaus. Das Konzept vereint die moderne Brauerei 2.0 und die Gastronomie in einem aus 38 Überseecontainern gebauten Lokal. Was ist das Geheimnis ihres Erfolgs?

Entgegen den Klischees der traditionell wuchtigen Brauhausküche serviert das Team Gemüse in allerlei Variationen. Eines haben die Gerichte stets gemeinsam: Sie besitzen immer eine Bierkomponente. Das komplette BRLO BRWHOUSE ist mit seinen Überseecontainern komplett mobil, modular erweiterbar und damit europaweit einzigartig. Die große Biervielfalt und die spannende Küche mit Fokus auf Gemüsekreationen kommen bei den Gästen sehr gut an. Das hat auch die Jury des Gastro-Gründerpreises überzeugt. Deshalb gewann das BRLO BRWHOUSE aus Berlin in der Kategorie wirtschaftlich den Gastro-Gründerpreis 2017.

Das BRLO-BRWHOUSE-Team als strahlende Gewinner des Gastro-Gründerpreises 2017

BRLO-BRWHOUSE gewinnt den Gastro-Gründerpreis 2017 (c) orderbird – Robert Felgentreu

Vom Craft Beer BRLO zur eigenen Brauerei BRLO BRWHOUSE

Nach dem Start der Craft-Beer-Marke BRLO 2014 reiste die Crew für rund zweieinhalb Jahre als sogenannte Wanderbrauer umher und mietete sich in andere Brauereien ein, um dort das BRLO-Bier nach eigenen Rezepten zu brauen und abzufüllen. Der große Traum der eigenen Brauerei und einer offiziellen Heimat für das BRLO-Bier blieb währenddessen stets bestehen. Dabei dachten die Gründer von Anfang an über das Konzept einer einfachen Brauerei hinaus. Ihnen war klar, dass es auch einen eigenen Gastraum mit Bar und Restaurant geben müsste. Im Dezember 2016 konnte die Crew schlussendlich ihren Traum in die Tat umsetzen und das BRLO BRWHOUSE am Gleisdreieck in Berlin eröffnen.

Brauhaus-Konzept 2.0

Im BRWHOUSE haben die Gäste die Möglichkeit, nicht nur das eigene BRLO-Bier, sondern auch allerhand andere ausgefallene Biere zu probieren. 20 Zapfhähne sowie verschiedene Flaschen- und Dosenbiere versorgen die Gäste mit einer reichlichen Auswahl an Craft Beer. Chefkoch Ben Pommer kocht mit dem eigenen BRLO-Bier und serviert perfekt auf alle Biere abgestimmte Gemüsebegleitungen: eingelegt, fermentiert, aus dem Smoker oder in Salzkruste gegart. In der Brauerei selbst werden die hauseigenen Fassbiere gebraut, neue Sorten kreiert und spannende Zusammenarbeiten mit anderen Brauereien getestet. Die Gäste können vom Gastraum aus in die Brauerei schauen und direkt sehen, wo das Bier, das sie gerade genießen, herkommt.

Die weltweit erste Brauerei aus Überseecontainern

Da die Location am Gleisdreieck den Gründern nur für vier Jahre zur Verfügung steht und die Vermieter des Grundstücks gezielt nach einer Lösung zur Zwischennutzung gesucht haben, freundeten sich die vier Gründerköpfe hinter dem BRWHOUSE schnell mit der flexiblen Lösung des Containerkonzepts an. “Unser BRLO BRWHOUSE ist mobil, kann in wenigen Jahren an jedem beliebigen Platz wieder aufgebaut und sogar modular vergrößert werden. Außerdem macht sein Bau das BRWHOUSE einzigartig, denn europaweit gibt es kein anderes Restaurant und auch keine Brauerei in dieser Größenordnung und vor allem nicht in Containern”, so Gründerin Katharina Kurz. So viel Konzept zahlt sich aus und so ziehen Katharina Kurz, Christian Laase, Braumeister Michael Lembke und Chefkoch Ben Pommer nach rund 12 Monaten ein positives Resümee: “Die ersten Wochen und Monate nach der Eröffnung haben wir uns natürlich mit vielen unerwarteten Problemen, Prozessoptimierungen und Personalschulungen beschäftigt, sind aber sehr stolz und glücklich, dass unser BRWHOUSE seit Eröffnungsbeginn jeden Tag voll und gut besucht ist.”

orderbird unterstützt im Rahmen des Gastro-Gründerpreises das Team vom BRLO BRWHOUSE bei ihren gastronomischen Zielen. Wir sind uns sicher, dass sie noch eine spannende Reise vor sich haben und freuen uns mit dem Team über ihren großen Erfolg.