Früher blätterten Gäste vor einem Restaurantbesuch durch die Gelben Seiten. Und heute? Heute fragen sie Google! Immer mehr Gäste suchen mit dem Smartphone nach der Telefonnummer des neuen spanischen Restaurants oder informieren sich über die Öffnungszeiten ihrer Lieblingsbar.

Dieses Nutzerverhalten bestätigt neben Google auch eine Studie des Webhosting-Anbieters 1&1. Laut der Umfrage des Konzerns ist die wichtigste Smartphone-Funktion die Suche nach Informationen mithilfe von Suchmaschinen. Damit ist die lokale Suche für Nutzer noch wichtiger als Telefonieren, E-Mail-Schreiben oder die sozialen Medien. Ganze 80 Prozent der Smartphone-Nutzer schätzen diese Funktion als die wichtigste ein. Neben der grundsätzlichen Suche nach alltäglichen Dingen steht für Nutzer die sogenannte “Lokale Suche” im Vordergrund. Laut einer Studie von Google suchen Nutzer am häufigsten nach Öffnungszeiten (54%), Routen (53%) oder einer Adresse im Internet. 43% davon werden innerhalb einer Stunde nach ihrer Suche aktiv.

Für Gastronomen bedeutet das: Korrekte Daten im Netz sind das A und O, um neue und bestehende Kunden zu halten. Aktuelle Informationen wie Telefonnummern, Öffnungszeiten und die Adresse des Gastronomiebetriebs zahlen zudem auf das eigene Ranking bei Google ein.

Wer seine Kontaktdaten noch mit ansprechenden Bildern, der aktuellen Speisekarte und Anfahrtswegen anreichert, steigert die eigene Auffindbarkeit im Internet wie von selbst. Oberste Priorität hat das führende Online-Verzeichnis Google My Business! Aber auch weitere Plattformen und Verzeichnisse wie Apple Maps, Yellow Map, meinestadt.de und Bewertungsportale wie Yelp oder Foursquare sollten Gastronomen nicht vergessen.. 

Wir zeigen Euch, wie Ihr Eure Profile bei Google My Business, Yelp oder Foursquare richtig hegt und pflegt. Denn wer hier das eigene Profil kontinuierlich mit aktuellen Daten füllt, wird schneller gefunden und gewinnt neue Gäste.

 

1. Google My Business

Wer seine Auffindbarkeit und Sichtbarkeit online steigern will, kommt um Google My Business nicht herum. Einigen wird das Online-Verzeichnis von Google vielleicht noch unter dem Namen Google Places bekannt sein. Google My Business macht letztlich nichts anderes als Unternehmern die Möglichkeit zu bieten, ihre Visitenkarte kostenlos ins Internet zu stellen. Googeln neue oder bestehende Gäste nach einem Restaurant, zeigt ihnen die Suchmaschine die “Visitenkarte” des Restaurants rechts in einem kleinen Kasten an.

 

Google My Business Profil The Bird

Beispiel: Unser orderbird-Kunde The Bird zeigt, wie ein gut gepflegtes Google My Business Profil im Ergebnis aussieht.

 

Deshalb sollten Gastronomen bei Google My Business die wichtigsten Daten zu ihrem Betrieb unbedingt korrekt eintragen: Name, Anschrift, Bilder, Öffnungszeiten und die Telefonnummer sind essentiell.     

Zur Verifizierung der Betriebsdaten versendet Google einen Code, nach dessen Bestätigung das Google My Business Profil veröffentlicht wird. Hiernach erscheint das Profil Eurer Gastronomie auf Google Maps und Google +. Unser Tipp: Sucht sofort selbst nach Eurem Geschäft auf Google Maps und zieht gegebenenfalls den Pin mit der Maus an die richtige Stelle! Denn über die Funktion “In Deiner Nähe” suchen viele Nutzer nach Cafés, Restaurants oder Bars in ihrer unmittelbaren Umgebung. Ein richtig gesetzter Pin lockt Zugezogene, Kiezneulinge, Besucher oder Touristen in Euren Laden! 

 

Kontaktdaten Google My Business Profil The Bord

Beispiel: Alle Kontaktangaben zu unserem Kunden The Bird sind aktuell und der Pin sitzt in der Karte an der richtigen Stelle

 

2. Yelp

Was früher die Mundpropaganda unter Freunden und Kollegen war, sind heutzutage Gästebewertungen im Internet. Bei der Suche nach einem Restaurant oder Café helfen Sterne oder Punkte Euren potenziellen Gästen und Stammgästen, sich bei der Online-Suche schnell zu orientieren: Gibt es hier gutes Essen? Passt das Preis-Leistungsverhältnis? Wie ist der Service?

Da es heutzutage Alltag ist, Bewertungen abzugeben, solltet Ihr Empfehlungsplattformen wie Yelp oder Foursquare nicht auf die leichte Schulter nehmen. Vielmehr ist Handeln angesagt: Wer kontinuierlich beobachtet, identifiziert und analysiert, hat die Chance, gezielt Einfluss auf den Ruf seines Betriebs zu nehmen und einer Verschlechterung entgegenzuwirken. Oftmals kann bereits eine gut geplante Antwort die Situation deeskalieren und den unzufriedenen Gast zu Eurem Fan werden lassen.

Yelp ist ein besonders beliebtes Empfehlungsportal für die Gastronomie. Das Bewertungsportal zählt zu den größten weltweit. Jeden Monat besuchen durchschnittlich 142 Millionen Besucher das Portal, um sich vor einem Restaurantbesuch zu informieren oder selbst Kritiken zu schreiben. Gastronomische Betriebe können einen kostenlosen Geschäftseintrag erstellen und auf Kommentare antworten, Fotos hochladen und Yelp-Deals erstellen. Der Marktführer hat zudem letztes Jahr eine Kooperation mit Amazon gestartet: Der Cloud-Lautsprecher Amazon Echo gibt auf Zuruf seines Nutzers detaillierte Informationen zu Geschäften an, die bei Yelp hinterlegt sind.

 

Yelp Profil Jesse James

Das Jesse James in Frankfurt präsentiert auf Yelp tolle Bilder von seinem Lokal, die Speisekarte sowie Informationen zu Kartenzahlung, Reservierungen und Lieferservice.

 

3. Foursquare

Foursquare zählt zu den Location Based Services, also den standortbezogenen Diensten. Die App ist extra für die Bewertung von Restaurants, Cafés, Foodtrucks und Bars von seinen Machern entwickelt worden. Die Plattform ermöglicht Gästen, auf Basis ihrer Standorte umliegende Geschäfte, Lokale und POI’s (Point of Interests) zu finden und zu bewerten. Über die von Foursquare entwickelte App Swarm können User seit kurzem mitteilen, dass sie ein Geschäft besucht haben. Die Check-In-Funktion erlaubt es den Nutzern außerdem, ihren Restaurantbesuch automatisch mit ihren Freunden zu teilen. Wer sein Profil als Gastronom in Besitz nehmen will, muss wissen, dass Foursquare – anders als Yelp – mit Kosten verbunden ist.

 

Foursquare Profil Solo Coffee

Das Foursquare Profil des Cafés Silo in Berlin lockt mit seinen 9.1/10 Sternen viele neue Gäste an.

 

Diese Artikel könnten Euch ebenfalls interessieren:

Share on Facebook1Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someone