In Deinem Kopf kribbelt eine geniale Gründungsidee für eine coole Kneipe? Nur an dem nötigen Startkapital und einer fundierten Beratung mangelt es noch? Dann erfülle Dir jetzt Deinen Traum und bewirb Dich beim Gastro-Gründerpreis 2016! Wir suchen fünf grandiose Gastro-Gründungsideen, die mit kulinarischer Raffinesse und einem erfolgsversprechenden Geschäftskonzept überzeugen. Bis zum 15. Juli 2016 könnt ihr Euch auf www.gastro-gruenderpreis.de bewerben.

Auf jeden Gewinner wartet ein Preis im Wert von über 10.000 Euro. Dazu zählt ein Startkapital von 5.000 Euro, die Unterstützung durch einen Mentoren aus dem Kreis der Jury, eine 1-tägige Gründungsberatung der ETL ADHOGA, ein 1.000 Gutschein für ein Melitta-Kaffensystem, ein iPad-Kassensystem von orderbird inklusive iPad Air und Jahreslizenz und ein professionelles Foto-Shooting. Klingt schmackhaft? Dann bewirb Dich jetzt unter www.gastro-gruenderpreis.de! 

Résumé Gastro-Gründerpreis 2015: Die Gewinner ziehen Bilanz

Luisa Dlugay ermuntert alle angehenden Gastro-Gründer, ihre Ideen bei dem Wettbewerb einzureichen. Im letzten Jahr verzauberte die Dresdnerin die Jury mit ihren ungewöhnlichen Stullenkreationen:

“Der Gastro-Gründerpreis katapultierte mein Stullenbüro in die Lokalpresse und sogar in überregionale Zeitungen! Das macht nicht nur unfassbar stolz, sondern lockt auch neue Gäste in meinen Laden.”

Im Februar trafen sich die beiden Gewinnerinnen Luisa Dlugay vom Stullenbüro und Anna Schubert vom Haferkater auf der Intergastra, um sich über ihre Erfahrungen nach dem Gastro-Gründerpreis auszutauschen. Das Ergebnis: Auch die finanzielle Unterstützung und der Kontakt zu den Mentoren erleichtern den Start in den Gastro-Alltag! Anna fasst es so zusammen:

„Mit dem Startkapital haben wir unseren Traum eines geschlossenen Innenraumes verwirklicht. Jetzt unterstützen uns unsere Mentoren bei der Expansion und der Suche nach geeigneten Standorten“

Ob authentischer Gasthof oder rebellischer Foodtruck – bewerben können sich Gastronomiegründer aus den unterschiedlichsten Metiers. Einzige Voraussetzung: Sie müssen ihre Eröffnung in Deutschland, Österreich oder der Schweiz bis Ende 2016 planen oder seit dem 1. Januar 2015 eröffnet haben.

So klappt’s mit der Bewerbung beim Gastro-Gründerpreis 2016

Neben kulinarischer Raffinesse bewertet die Jury auch das Geschäftskonzept der Bewerber. Juror Christian Rach rät allen Bewerbern:

„Man muss eine genaue Vorstellung von der Selbstständigkeit haben, qualifiziert und gut vorbereitet sein und eine realistische Einschätzung der Kosten, der zu erwartenden Einnahmen und der Menge an Arbeit haben. Das zusammen mit einer starken Idee macht ein gutes Konzept aus und begeistert mich immer wieder.“

Gastro-Gründerpreis-Jurymitglied Christian Rach

Engagiert sich bereits zum dritten Mal in der Jury des Gastro-Gründerpreis: Christian Rach

Prämiert werden die Gewinnerkonzepte auf der Berlin Food Week im Oktober 2016. Danach stehen den Gewinnern Mentoren aus dem Kreis der Jury mit Rat und Tat zur Seite. Die Jury vom Gastro-Gründerpreis 2016 besteht aus folgenden Experten:

  • Christian Rach, Gastronomieexperte
  • Cynthia Barcomi, Gastronomin, Queen of Baking und Autorin
  • Vanessa Koch, Gastronomie- und Service-Coach
  • Eva-Miriam Gerstner, Hospitality-Consultant
  • Sophia Hoffmann, vegane Köchin und Autorin
  • Heinz ‚Cookie’ Gindullis, Gastronom und Nachtclublegende
  • Erich Nagl, ETL ADHOGA
  • Ansgar Oberholz, Autor und Berliner Gastronomieikone vom St. Oberholz
  • Alexander van Hessen, Berlin Food Week
  • Marcus W. Mosen, Concardis
  • Alexander Thürer, fizzz Magazin
  • Jakob Schreyer, orderbird

Ihr wollt Eure Luftschlösser in echte Restaurantbetriebe verwandeln? Dann schaut auf www.gastro-gruenderpreis.de vorbei und reicht online Eure Bewerbung ein! Wir freuen uns, von Euren innovativen Geschäftsideen zu lesen. 

//