“Bist du schon drin?” – richtig, die Rede ist von sozialen Netzwerken. Mittlerweile haben sich Facebook & Co. fest im Alltag integriert. Allein in Deutschland nutzen mehr als 20 Millionen Menschen aktiv das soziale Netzwerk. Durch die enorme Reichweite birgt die Plattform ein großes Kundenpotential auch für Gastronomen.

Der neue Marketing-Kanal für Gastronomen

Facebook-Marketing ist für die Gastronomie ein kostengünstiger, effektiver und persönlicher Weg, um Dich mit Deinen Restaurantgästen auszutauschen.Mittlerweile bezieht sich Facebook nicht mehr nur auf das private Leben; es erlangt immer mehr gesellschaftliche Relevanz – auch im Gastronomiebereich. Man kann die Plattform zum Netzwerken nutzen, als Informationsquelle und gleichzeitig zur Fanbekundung. Facebook-Marketing ist ein kostengünstiger, effektiver und persönlicher Weg, um Dich mit Deinen Restaurantgästen auszutauschen.

Bislang schöpfen leider nur wenige Restaurantbesitzer die vielfältigen Möglichkeiten aus, die die Plattform bietet. Immer noch geben die meisten den Großteil ihres vorhandenen Budgets für gedruckte Werbematerialien wie Anzeigen, Flyer oder Faltblätter aus – sogar die eigene Webseite wird oft nur wenig gepflegt und Inhalte nur sporadisch aktualisiert.

Die Gründe dafür sind sehr verschieden: Mangelndes Personal, vielleicht die Angst vor Kritik oder auch schlichtweg mangelndes Know-how stehen vielen Gastronomie Betreibern im Weg.

Warum ist Facebook-Marketing für Gastronomen so wichtig?

Marketingmaßnahmen über soziale Netzwerke bieten viele Vorteile für Cafés, Bars, Restaurants, Kneipen und natürlich auch Clubs:

  • Schnelle und kostenfreie Verbreitung von Informationen
  • Zielgruppengenaue Ansprache
  • Kommunikation und Beziehungspflege zwischen Dir als Gastronom und Deinen Gästen
  • Austausch zwischen Deinen Gästen untereinander
  • Indikator für die Zufriedenheit Deiner Gäste
  • Einfache Erfolgskontrolle Deiner Marketingaktivitäten

Wichtig: Deine Gäste müssen entsprechende Möglichkeiten erhalten, um sich vernetzen zu können. Das heißt, Du selbst musst die Interaktion durch relevante, bereitgestellte Inhalte anstoßen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass Du eine eigene Facebook-Fanseite für Deinen Gastronomiebetrieb einrichtest. Deine Seite sollte professionell wirken und regelmäßig aktualisiert werden. Beim Anlegen der Seite musst Du vor allem auf die gesetzlich vorgeschriebene Impressumspflicht achten.

Kostengünstige Kommunikation mit Deinen Gästen

Facebook ist also ein perfektes und kostengünstiges Kommunikationswerkzeug für Gastronomen.

Du kannst über Facebook Deine Beziehungen aufbauen und pflegen:

  • Deine Tagesgerichte veröffentlichen
  • Auf besondere Angebote und Specials aufmerksam machen
  • Deine Veranstaltungen ankündigen, als Veranstaltung anlegen und Fans einladen
  • Bilder von Gerichten und Deinem Team teilen
  • … und noch vieles mehr

Ein gutes Beispiel für Facebook-Marketing ist das Kölner Burger-Restaurant “Fette Kuh” aus Köln. Jede Woche veröffentlicht das Team ein Bild des “Burger der Woche”, das Hunderte von Menschen begeistert.

Wie genau Marketingmaßnahmen auf Facebook aussehen können, was Du als Gastronom tun kannst, um mit Deinen Gästen in Kontakt zu kommen, das verraten wir im zweiten Teil unserer Serie.

Artikel powered by orderbird, dem iPad Kassensystem für die Gastronomie.

//
Processing...
Thank you! Your subscription has been confirmed. You'll hear from us soon.
Gastro-Newsletter
Bekomme alle Neuigkeiten rundum die Gastronomie kostenlos in Dein Mailfach!
ErrorHere