Guter Rat ist teuer in Zeiten von Corona, besonders für die Gastronomie. Hier findest Du hilfreiche Tipps als Gastronomie-Besitzer!

Im Moment überschlagen sich die Meldungen: Restaurants, Cafés, Bars und Clubs mussten auf Anordnung der Regierungen aufgrund von Corona schließen. Die Regierungen bitten die Menschen darum, zu Hause zu bleiben. Fakt ist, der Coronavirus führt zu massiven Veränderungen in Deutschland, Österreich, Schweiz. Für die Gastronomie und viele weitere Berufszweige führt das zu großen Verlusten. Um der Krise so stark wie möglich zu begegnen, findest Du hier wertvolle allgemeine Tipps für Gastronomen wie Hilfestellungen, um Deine Ausgaben zu minimieren. Es ist in jedem Fall ratsam, Deinen Steuerberater, Buchhalter oder Rechtsberater hinzuzuziehen. So stellst Du sicher, dass Du alle Möglichkeiten zum Wohle Deiner Gastronomie ausschöpfst. Hier findest Du unsere Empfehlungen, um bestmöglich auf die Corona-Krise als Gastronom zu reagieren!

 

16 hilfreiche Tipps für Gastronomiebesitzer in Zeiten von Corona

  1. Informationen von seriösen Quellen beziehen (hilfreiche Maßnahmen der Regierung)
  2. Überbrückungskredite für die Gastronomie prüfen: KfW-Corona-Hilfe: Kredite für Unternehmen.
  3. Entschädigungen für Verdienstausfall aufgrund vom Coronavirus beantragen
  4. Klare Kommunikation mit Ihrem Gastronomie-Team – Wo geht es hin?
  5. Reduziere Deine Betriebs bzw- Produktionszeiten, um variable Kosten wie Stromkosten zu senken.
  6. Beantrage Kurzarbeitergeld für die Festangestellten Ihrer Gastronomie. Der Corona-Virus zwingt Dich dazu.
  7. Kontaktiere Deinen Steuerberater, damit er bestmöglich Steuererleichterungen für Dich geltend machen kann.
  8. Kontaktiere Deine Versicherungen, um zu prüfen, ob Du mit Entlastungen rechnen kannst.
  9. Kontaktiere direkt Deinen Vermieter und prüfe, ob Du aufgrund der Coronakrise Deine Absprachen verändern kannst.
  10. Melde Dich bei der GEMA und GEZ, um Kosten zu sparen. Die GEMA verzichtet teilweise auf Gebühren, das kannst Du hier nachlesen.
  11. Passe die Abschläge für Strom und Wasser an, damit Du nicht zu viel in Vorkasse gehen musst.
  12. Nutze die Zeit: Pflege und reinige Dein Restaurant. Repariere, was eh getan werden musste.
  13. Minimiere Lieferungen für Deine Gastronomie: Alkoholika zum Beispiel und größere Kaffee-Lieferungen könnten vorerst reduziert werden, um Kosten für Ihre Gastronomie zu sparen.
  14. Kreativ werden: Optimiere das Marketing Deiner Gastronomie, sammele Ideen für die Zeit nach Corona.
  15. Mögliche Subventionen überprüfen. Diese Seite hilft: die bundesweite Beratungsförderung für kleine und mittlere Unternehmen.
  16. Stelle die bisherigen Arbeitsprozesse Deiner Gastronomie in Frage: Was kannst Du nach der Corona-Schließung optimieren?
  17. Bereite Dich auf die Kassensicherungsverordnung vor, die ab dem 01.10.2020 eine TSE verlangt.

Gastronomen beraten sich, welche Tipps Ihnen beim Umgang mit Gästen helfen

5 zusätzliche Tipps, wie Du als Gastronom mit Deinen Gästen in der Corona-Krise umgehst

  1. Biete als Zahlungsmethode bei Abholung kontaktlose Zahlungen an. Das wirkt deutlich hygienischer, da direkter Kontakt bei der Zahlung vermieden werden kann.
  2. Kommuniziere mit Deinen Gästen, so gut und so viel es geht. Ob am Telefon oder über Social Media – Deine Gäste müssen verstehen, dass es um Deine Existenz geht. Jede bestellte Lieferung hilft Dir, solange die Gastronomie zwangsweise geschlossen ist. Mund-zu-Mund-Propaganda und Online-Rezensionen sind wichtiger denn je.
  3. Verkaufe aktiv Gutscheine, denn zum einen werden die Leute müde, jeden Tag selbst zu kochen. Zum anderen suchen sie weiterhin Geschenke für Geburtstage und das allerwichtigste – es wird ein Leben nach Corona geben.
  4. Schule Dein Personal, gerade im Umgang mit Reservierungen. Dein Restaurant-Team muss wissen, wie es Gästen eine bestmögliche Sicherheit beim Besuch in Deiner Gastronomie kommuniziert. Wenige Tische und hohe Hygienestandards müssen kommuniziert werden.
  5. Biete ein reduziertes Menü an. Achten darauf, bestehende Artikel mit kurzer Haltbarkeit oder geringer Marge schnellstens zu verbrauchen.

 

Wir wünschen Dir als Gastronom viel Kraft in Zeiten von Corona! Weitere Hilfe findest Du in unserer Corona-Guideline für Gastronomie. Wir bieten Dir zusätzlich einen Corona-Newsletter. Trag Dich ein und Du erhältst regelmäßig alle Neuigkeiten rundum das Thema Corona und Gastronomie!

Mach Deine Gastronomie noch erfolgreicher!

Mit dem iPad-Kassensystem von orderbird sparst Du Zeit, Geld und Nerven. Trag Dich einfach kurz ein und einer unserer Gastronomie-Experten wird sich bei Dir melden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir orderbird E-Mails mit Angeboten und Neuigkeiten aus der Welt der Gastronomie sendet. Ich akzeptiere die AGB und die Datenschutzbestimmungen der orderbird AG.

Vielen Dank!

Einer unserer Kundenberater wird Dich bald kontaktieren.

//