Kasse & TSE-Pflicht aktuell – Das sagt der Steuerberater Herr Albrecht

Die Änderungen für die verpflichtende Einführung der TSE auf Landesebene sorgen für Unsicherheit unter Gastronomen. Ab wann benötigst Du nun zwingend die TSE für Deine Kasse?

Welche Folgen musst Du erwarten, wenn Du zu spät handelst? Wir haben nachgefragt beim Steuerberater Herrn Albrecht.

 

Was müssen betroffene Gastronomen bis Ende September zwingend tun aus rechtlicher Sicht?

In jedem Fall muss die Kasse mit einer TSE aufgerüstet werden. Hierfür muss eine fristgerechte Bestellung der TSE erfolgen. Diese Bestellung sollte vom Kassenanbieter formal bestätigt werden – als offizieller Nachweis, dass der Gastronom fristgerecht gehandelt hat. Die Bestätigung muss dann für die nächsten mindestens zehn Jahre aufbewahrt werden. Sobald die TSE geliefert wurde, ist der Gastronom verpflichtet, diese umgehend mit seiner Kasse zu nutzen.

Generell gilt, dass die Kasse GoBD-konform ist. Sollte die Kasse nicht mit einer TSE aufrüstbar sein, steigt die Wahrscheinlichkeit einer Kassenprüfung.

 

Gibt es Unterschiede zwischen einzelnen Branchen wie Gastronomie, Einzelhandel, Dienstleistungen usw.?

Nein, prinzipiell nicht. Für manche Geschäftszweige gibt es jedoch nahezu zeitgleich weitere Anforderungen wie beispielsweise für Apotheken aufgrund der E-Rezepte oder auch die Gastronomen mit dem Pingpong beim Umsatzsteuersatz.

 

Was muss für die Fristverlängerung getan werden?

Jedes Bundesland hat leicht voneinander abweichende Anforderungen formuliert. In einigen Bundesländern wurde die Bestellpflicht für die TSE auf den 30. oder 31.08.2020 verschoben, in anderen bleibt sie beim 30.09.2020. Teilweise gibt es zusätzliche Ausnahmen, zum Beispiel gilt die verlängerte Frist nicht für Personen, gegen die in den letzten zehn Jahren ein Bußgeld wegen Steuerhinterziehung verhängt wurde. Liegt die schon erwähnte Bestellbestätigung vor, muss jedenfalls kein formeller Antrag auf Fristverlängerung beim Finanzamt gestellt werden. Dieser gilt bei Vorliegen der Voraussetzungen bereits als genehmigt.

Final muss bis zum 31.03.2021 jede Kasse in Deutschland mit einer TSE ausgestattet sein.

 

Welche Folgen haben Gastronomen zu befürchten, wenn sie genannte Inhalte bis Ende September nicht erfüllen?

Wenn sie nicht bis spätestens Ende September 2020 Ihre TSE bestellt haben, ist neben Hinzuschätzungen bei Betriebsprüfungen auch mit hohen Bußgeldern zu rechnen. Außerdem steigt die Wahrscheinlichkeit für eine Betriebsprüfung.

Herzlichen Dank für das Interview.

 

Über den Interviewpartner

StB Dirk Albrecht ist seit vielen Jahren als Steuerberater in der ETL ADHOGA tätig und hat sich auf die steuerliche Beratung rund um das Thema Kassenführung spezialisiert.

Mach Deine Gastronomie noch erfolgreicher!

Mit dem iPad-Kassensystem von orderbird sparst Du Zeit, Geld und Nerven. Trag Dich einfach kurz ein und einer unserer Gastronomie-Experten wird sich bei Dir melden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir orderbird E-Mails mit Angeboten und Neuigkeiten aus der Welt der Gastronomie sendet. Ich akzeptiere die AGB und die Datenschutzbestimmungen der orderbird AG.

Vielen Dank!

Einer unserer Kundenberater wird Dich bald kontaktieren.

//
Processing...
Thank you! Your subscription has been confirmed. You'll hear from us soon.
Gastro-Newsletter
Bekomme alle Neuigkeiten rundum die Gastronomie kostenlos in Dein Mailfach!
ErrorHere