Jetzt wird's persönlich

So präsentierst Du Dein Gründerteam im Businessplan
die Gründer der Espresso Bar bei der Arbeit

Das Gründungsteam als Teil des Businessplans

Potentielle Kapitalgeber investieren ihr Geld nicht nur in das reine Unternehmertum, sondern auch in das Gründungsteam hinter der Geschäftsidee. Wenn es nicht “menschelt”, wird meist auch aus der Finanzierung des Businessplans nichts. Deshalb besitzt die Beschreibung der Teammitglieder für alle Existenzgründerinnen einen hohen Stellenwert im Businessplan.

Dazu kommt: Bei vielen Geschäftsideen machen die Kosten für das Gründerteam einen erheblichen Teil der Gesamtkosten aus. In der Gastronomie ist das nicht anders, kaum einer gründet allein. Viele holen sich Mitgründer mit ins Boot. Zumeist steht sogar eine komplette Teamgründung auf dem Plan. Das alles sollte daher im Businessplan und insbesondere im Finanzplan von Dir bedacht werden.

Potentielle Kapitalgeber investieren ihr Geld nicht nur in das reine Unternehmertum, sondern auch in das Gründungsteam hinter der Geschäftsidee. Wenn es nicht “menschelt”, wird meist auch aus der Finanzierung des Businessplans nichts.

Die Kernkompetenzen des Gründerteams

Jetzt ist es an der Zeit mit Deinem Unternehmertum, Wissen und Deiner Erfahrung zu punkten: Stelle alle Mitglieder des Management-Teams in Deinem Businessplan vor.

Der Fokus für Dein Projekt sollte vor allem auf den relevanten Fähigkeiten und Kompetenzen Deines Teams liegen. Vorschusslorbeeren bekommst Du als richtiger Unternehmertyp, wenn Du bereits eine Ausbildung in Gastronomie oder in der Wirtschaft besitzt.

Auch Deine jeweilige Gastronomieerfahrung und die Deiner Mitgründer sollte unbedingt im Businessplan eingebracht werden. All diese Aspekte zeigen, dass Du als Gründer weißt, worauf Du Dich einlässt und Dir bewusst ist, wie Du bei Deiner Teamgründung vorzugehen hast.

Zeige in Deinem gesamten Businessplan, dass Du ein verlässlicher Partner bist. Basierend auf der jeweiligen Ausbildung und Erfahrung in der Gastronomie sollten an dieser Stelle die einzelnen Rollen vorgestellt werden.

Auch hier gilt: In der Kürze liegt die Würze. Die gesamten Lebensläufe aller Existenzgründerinnen und Management-Mitglieder sollten allerdings nicht hier besprochen werden, sondern gehören in den Anhang des Businessplans.

Gastronomie-Gründer hinter und vor einer Theke

Kompetenzlücken und Was-Wäre-Wenn?

In der Gastronomie gibt es nicht erst seit 2018 viele Quereinsteiger, also Gründer und Unternehmertypen, die aus anderen Bereichen kommen. So kann es vorkommen, dass im Team entweder die gastronomische oder die kaufmännische Erfahrung fehlt. Deine Geldgeber haben wahrscheinlich viele Businesspläne gelesen. Ihnen fällt auf, woran es Deinem Businessplan mangelt. Sie sind interessiert daran, ob Du als Gründer Lösungsvorschläge hast.

Kapitalgeber mögen Unternehmertypen, die bewusst und transparent mit ihren Schwächen umgehen. Im Gründerteam befindet sich kein gelernter Koch? Dann mach das zum Thema in Deinem Businessplan und präsentiere eine Lösung: Der erste Mitarbeiter, den Du einstellst, wird ein erfahrener und ausgebildeter Koch sein. So zeigst Du, dass Du Deine Lage realistisch einschätzen kannst und gut vorbereitet bist, um die Teamgründung in die richtige Bahn zu lenken.

Kapitalgeber mögen Unternehmertypen, die bewusst und transparent mit ihren Schwächen umgehen. 

Tipp: Spiele gedanklich ein paar Was-Wäre-Wenn-Szenarien durch

Was passiert mit Deinem Geschäftsmodell, wenn eine Schlüsselfigur des Teams ausfällt? Längere Krankheiten, berufliche Neuorientierung oder ein Konflikt im Team können zu jedem Zeitpunkt passieren. Gut dran bist Du als Gründer, wenn Du bereits von Anfang an einen Plan in der Hinterhand hast. Zeige möglichen Investoren auf, dass Du Dich darauf gut vorbereitet hast.

Alles auf einen Blick – Organigramm

Organigramme haben einen entscheidenden Vorteil: Sie ermöglichen es, das gesamte Unternehmen zu überblicken. Du kannst mit einem Organigramm nicht nur interne Beziehungen und Führungsebenen klar darstellen, sondern auch alle externen Dienstleister wie etwa Lieferanten, den Steuerberater oder eine Werbeagentur aufführen.

Fazit: Je klarer Du ein Bild der Gründer, des Managements und allen am Unternehmen beteiligten Personen zeichnest, desto besser können potentielle Geldgeber Dich und Dein Team persönlich, Deine Gründung und das Potential Deiner Geschäftsideen einschätzen.

Auf den nächsten Seiten kannst Du lesen, was Du bei einer Markt- und Wettbewerbsanalyse im Businessplan beachten solltest, um eine erfolgreiche Unternehmung auf die Beine zu stellen.