Neu: Gastronomie besser managen mit orderbird

Genau dort setzt orderbird mit seinen Gästemanagement-Tools an und bietet vor allem unabhängigen Gastronomen eine wirtschaftliche Alternative zur klassischen Bestellplattform, ein Sprachrohr zu ihren Gästen und die Möglichkeit ihre eigene Marke erfolgreich zu bewerben. Die Zusatzprodukte umfassen unter anderem ein Bestellsystem mit digitaler Speisekarte. Einerseits ermöglicht dies mittels QR-Code eine Vor-Ort-Bestellung für die Mitnahme der Speisen und Getränke und andererseits eine auf der Webseite hinterlegte Lieferoption und Abholung. Ebenfalls enthalten sind eine digitale Gutscheinverwaltung und Gästemarketing, die zu mehr Online-Sichtbarkeit und besserer Kundenbindung führen. Egal, ob viel oder wenig Personal im Einsatz ist, mit der digitalen Schichtplanung können Ressourcen effizienter eingesetzt werden. Das Online-Reservierungssystem hilft dabei, das Gästeaufkommen besser zu planen und alle verfügbaren Tische voll auszulasten.

Alle Zusatzprodukte sind ab sofort für alle orderbird Kunden verfügbar und helfen dabei, während des Lockdowns Umsatz zu sichern und für die Wiedereröffnung im Dezember und die Zeit danach gerüstet zu sein. Für orderbird-Kunden entfällt die monatliche Software-Gebühr für das Gästemanagement-Paket inklusive Bestellfunktion mit digitaler Speisekarte bis Ende Februar 2021.

„Mit dem neuen Gästemanagement von orderbird können uns jetzt mehr Gäste online finden und gleichzeitig bestellen. Zudem halten wir den Kontakt zu unseren Gästen, auch während des Lockdowns, aufrecht. Dadurch wissen wir auch, was unsere Gäste erwarten und können durch die Reservierungsmöglichkeit schon mal das Weihnachtsgeschäft ihren Wünschen entsprechend vorbereiten.,“ sagt Kai Dominic Müller, Geschäftsführer des Mainzer Lokals Lille Hus. „Die digitalen Produkte von orderbird helfen uns schon seit Jahren, flexibel zu bleiben und unsere Geschäfte zu optimieren.“


„Gerade in Zeiten von Corona ist es uns wichtiger denn je, unsere Kunden mit digitalen Lösungen dabei zu unterstützen, wirtschaftlich stabil zu bleiben und zu wachsen. Unsere Vision ist es, insbesondere den unabhängigen Gastronomen, die gleichen Vorteile aus Technologie, Datenwissenschaften und Finanzdienstleistung zu bieten, damit sie sich gegen die großen Ketten und Lieferdienste durchsetzen”, ergänzt Jakob Schreyer, Mitgründer von orderbird.

Fünf neue Funktionen, die den “neuen” Gastronomie-Alltag erleichtern:

  1. Bestellfunktion mit digitaler Speisekarte – Umsatzsteigerung durch Außer-Haus-GeschäftImmer mehr Restaurants erweitern ihr Angebot um Take-Away und Lieferungen. Dadurch erreichen Betriebe auch in Lockdown-Zeiten Ihre Gäste und verbessern ihren Umsatz. Mit dem digitalen Menü, inklusive Bestellfunktion, werden kontaktlose Bestellungen vor Ort und unterwegs möglich. Gastronomen können Bestellungen annehmen, die dann mithilfe eines Lieferservices oder für Selbstabholer bereitgestellt werden. Außerdem ist die eigene digitale Speisekarte mit wenigen Klicks erstellt. Darüber hinaus können Gastronomen ihren Gästen kontaktlose Bestellungen und Abrechnungen mithilfe eines QR-Codes direkt vor Ort anbieten. Das alles geschieht in einem übersichtlichen Online-Bestellsystem — der Serviceaufwand wird reduziert, Bestellvorgänge optimiert und Wartezeiten der Gäste verkürzt.
  • Gutscheine – Einfache Verwaltung von Tickets, Coupons & Gutscheinen

Spätestens 2020 ist allen Gastronomen der Vorteil eines Gutscheinangebots bewusst geworden. In der Corona-Krise zeigt sich, dass Gutscheine Gastronomen helfen, liquide zu bleiben. Zu jeder Zeit unterstützt der Gutscheinverkauf dabei, neue Gäste durch gezielte Werbung zu erreichen und vorhandene Beziehungen zu Stammgästen zu stärken. Die Gutschein- und Ticketfunktion im Gästemanagement ermöglicht das einfache Erstellen und Verwalten von Coupons, Gutscheinen und Rabattaktionen. So können Umsätze angekurbelt, neue Gäste gewonnen und die Kundenbindung erhöht werden.

  1. Gästemarketing – Zufriedene Gäste gewinnen

Auch die beste Küche muss schließen, wenn die Bestellungen ausbleiben. Für zusätzliche Bestellungen ist eine effiziente und individuelle Kommunikation enorm wichtig. Nur so werden neue Gäste auch online angelockt und gleichzeitig die Kundenbindung proaktiv erhöht. Dank der auf die Gäste zugeschnittenen Angebots- und Werbefunktionen wird die Auslastung verbessert. Ein besonderes Plus: Individuelle Angebote können leicht selbstständig gestaltet werden. Zusätzlich ermöglicht eine strukturierte Datenbank den Gastronomen ein zielgruppenspezifisches Marketing und für die Zeit nach dem Lockdown eine maßgeschneiderte Serviceleistung am Gast. Die Newsletter-Funktion erleichtert es, regelmäßig über Neuerungen und Angebote zu informieren.

  1. Online-Tischreservierung – Sicher geplant zur Wiedereröffnung

Mit dem neuen Tischreservierungssystem machen es Gastronomen ihren Gästen so komfortabel und einfach wie möglich und sorgen gleichzeitig dafür, dass ihre Kapazitäten im Restaurant besser ausgelastet sind. Dank des Reservierungssystems können jetzt zusätzlich auch online Tischreservierungen rund um die Uhr angenommen werden. Diese werden in Echtzeit umgesetzt, um ein effizientes Management zu ermöglichen. Leer bleibende Tische, sogenannte “No-Shows”, werden dank der automatischen Reservierungsbestätigung sowie Erinnerungen für die Gäste reduziert. Mit der 24/7 Online-Reservierungsmöglichkeit und der erhöhten Sichtbarkeit durch die Platzierung bei Google sowie weiteren möglichen Partnerseiten, Portalen, Verzeichnissen und Plattformen können Auslastung und Umsatz gesteigert werden.

  1. Schichtplanung – Das Team optimal einsetzen


Nicht zuletzt bedarf es einer effizienten Personalplanung. Vorbei sind die Zeiten, in denen Gastronomen mühselig per Hand die Schichten planen mussten. Mit der digitalen Schichtplanung kann das Personal effizienter eingesetzt werden. Sie hilft dabei, die Personalplanung zu optimieren und Dienstpläne einfach und schnell zu erstellen und zu verwalten – übersichtlich und in Abstimmung mit dem Personal. Das erwartet Gastronomen: Erfassen von Schichten und Arbeitszeiten, mögliche Einsichtnahme in den Schichtplan von überall, schnelles Anlegen neuer Mitarbeiter, einfaches Festlegen entsprechender Positionen und Verwaltung aller notwendigen Stammdaten.