1   +   3   =  

Wenn wir unsere Kunden das erste Mal besuchen, stehen sie oft inmitten einer riesigen Baustelle. Umso stolzer sind wir, wenn am Ende ein erfolgreicher Gastro-Betrieb aus der Umbauasche aufersteht. So auch bei Jonathan Beruk in Frankfurt. Jonathan, besser bekannt als Johnny, hat im Frankfurter Bankenviertel eine alte Bank in eine hippe Bar verwandelt. Dafür ersetzte er die spießige Einheitseinrichtung durch modernes, minimalistisches Design. Lediglich die alten Tresore deuten noch auf die Geschichte des Gebäudes hin. Statt Gold und Geld beschützen sie mittlerweile aber die Spirituosen-Schätze der Frankfurter Bar. Wir haben das Jesse James besucht und uns mit Restaurantleiter Johnny über seine Erfahrungen mit orderbird ausgetauscht.

Johnny, seit Anfang 2015 leitest Du gemeinsam mit Deinem Geschäftsparter das Jesse James. Welche Motivation steckte hinter Eurer Gründung?

Unser Ziel war es diese Region zu beleben. Der Osten in Frankfurt war bisher eher ruhig. Hier wollten wir eine neue Anlaufstelle für Bankiers und Büroleute schaffen und diese gemütlich gestalten. Das Jesse James eröffneten wir dann schließlich in der Hanauer Landstraße, mitten im Frankfurter Bankenviertel. Alles hat aus Spaß angefangen hat, wurde dann immer intensiver und jetzt haben wir unsere gemeinsame Vision umgesetzt.

Welche Vision steckt denn genau hinter dem Jesse James?

Neben kulinarischen Speisen und ausgefallenen Drinks wollen wir unseren Gästen zusätzlich Unterhaltung bieten. Deshalb laden wir regelmäßig verschiedene Künstler ein – von Musikern, Tänzern bis hin zu Zauberern! Im Jesse James soll der Gast einfach vom Alltagsstress untertauchen können.

Im Videodreh mit orderbird führt Jonathan seine Lieblingsfunktionen von orderbird vor

Wieso habt ihr Euch dazu entschieden, im Jesse James mit orderbird zu arbeiten?

orderbird ist sehr einfach zu handhaben. Jeder kann mit dem iPad oder iPhone umgehen. Das war für uns der ausschlaggebende Punkt, denn wir wollen unseren Mitarbeitern den Ablauf so einfach wie möglich gestalten.

Wie sehen Eure Prozesse genau aus? Wieviele Geräte braucht ihr, um Eure Gäste optimal zu bedienen?

Wir betreiben ein ganztägiges Konzept, also sprich von morgens Kaffee, Mittagstisch bis hin zum Barbetrieb am Abend. Deshalb haben wir auch mehrere Stationen, an denen die Mitarbeiter bonieren und jederzeit auf die Kasse zugreifen können. Momentan arbeiten wir dazu mit drei iPads.

Ich persönlich arbeite dazu mit einem iPhone. So kann ich die Kasse auch mobil nutzen, Bestellungen direkt am Tisch aufnehmen und auch Kartenzahlungen entgegennehmen. Außerdem kann ich die Bestellungen direkt vom Tisch an den Barmann oder an die Küche abgeben.

Und zuletzt: Was ist deine Lieblingsfunktion von orderbird?

Meine Lieblingsfunktion ist die Funktion “Schicht verlassen”. Das symbolisiert mir, dass wir mit dem Arbeitstag am Ende sind.

Ihr seid neugierig auf das Jesse James geworden? Dann schaut selbst einmal vorbei! Jeden Mittwoch laden Johnny und sein Team übrigens zum After-Work-Event mit Unterhaltungsprogramm ein.

Jesse James
Hanauer Landstrasse 83
60314 Frankfurt
Webseite
Facebook

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag: 11:00 Uhr-01:00 Uhr
Freitag und Samstag:  11:00 Uhr-03:00 Uhr
Sonntag: 10:00 Uhr-20:00 Uhr

Mach Deine Gastronomie noch erfolgreicher!

Mit dem iPad-Kassensystem von orderbird sparst Du Zeit, Geld und Nerven. Trag Dich einfach kurz ein und einer unserer Gastronomie-Experten wird sich bei Dir melden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir orderbird E-Mails mit Angeboten und Neuigkeiten aus der Welt der Gastronomie sendet. Ich akzeptiere die AGB und die Datenschutzbestimmungen der orderbird AG.

Vielen Dank!

Einer unserer Kundenberater wird Dich bald kontaktieren.

//