Im achten Teil unserer Reihe Mein Erfolgsrezept – Durchstarten mit Hussein erzählt Dir Hussein, wie Du die Genehmigungen für Deinen Außenbereich bekommst und welche Gebühren auf Dich als Gastronom zukommen. Alles Wichtige erfährst Du hier:

Was gibt es rechtlich für die Nutzung Deines Außenbereichs zu beachten?

Fakt ist: Die Genehmigungen für Deine Außenterrasse können einige Wochen in Anspruch nehmen. Genaue Angaben gibt es nicht, aber Du auf jeden Fall kannst mit einer Bearbeitungszeit von sechs bis acht Wochen rechnen. Beantrage also alles rechtzeitig bereits im Frühjahr, damit Du pünktlich in die Sommersaison starten kannst. Die nötigen Unterlagen werden Dir mittlerweile auf der Webseite Deines zuständigen Bezirksamtes beziehungsweise Ordnungsamtes bereitgestellt. Drucke diese vorher aus und bereite sie gut vor. Dadurch sparst Du einfach Zeit und kannst eventuell dann noch offene Fragen vor Ort mit den Beamten klären. Mehr dazu erfährst Du unter: Behörden und Gastronomie

Du hast die Möglichkeit Deinen Gastro-Außenbereich für ein Jahr, zwei oder drei Jahre anzumelden. Hier ein Beispiel für die zu zahlenden Gebühren in Berlin:

 

1. Sondernutzungsgebühr pro Monat = zwischen 12,50 € und 16,25 € pro m² und pro Jahr (nach Wertstufe der Straße)

2. Kosten der Ausnahmegenehmigung pro m² Deiner Nutzfläche (Verwaltungsgebühr):

für 1 Jahr bis 15 m² = 100 €

  bis 30 m² = 200 € (jeder weitere m² = 20 €)

für 2 Jahre bis 15 m² = 150 €

    bis 30 m² = 300 € (jeder weitere m² = 30 €)

für 3 Jahre bis 15 m² = 200 €

    bis 30 m² = 400 € (jeder weitere m² = 40 €)

 

Als Gastro-Gründer bietet sich für den Anfang ein Jahr an, einfach um zu sehen, wie gut die eigene Gastro läuft. – Hussein

So bezahlst Du zwar umgerechnet mehr, als wenn Du Deinen Außenbereich für die gesamten drei Jahre beantragst. Du bist so aber flexibler als Gastro-Gründer und kannst bei finanziellen Engpässen oder sogar bei einer Schließung besser reagieren. Wenn Du Deinen Gebührenbescheid erhältst, bekommst Du ebenfalls eine Skizzierung von Deinem Außenbereich. Das Straßenbauamt kontrolliert, zumindest in Berlin, stichprobenartig, ob die Skizzierung mit der von Dir vorher angegebenen Fläche auch wirklich mit Deinem eigentlichen Außenbereich übereinstimmt. Gastronomen berichten, dass in letzter Zeit wieder verstärkt Kontrollen vom Ordnungsamt durchgeführt werden!

 

Wie kommunizierst Du bestmöglich mit Deinen Nachbarn?

Wenn sich in direkter Nachbarschaft andere Gastronomen befinden, ist es für beide Seiten angenehmer, wenn ihr offen kommuniziert. Es wäre zum Beispiel für Deinen Nachbar-Gastronom nicht gerade von Vorteil, wenn Deine Pflanzen im Außenbereich so weit in den Deines Nachbarn ragen, dass seine Gäste davon gestört werden. Genauso ist es wenig förderlich für Deinen nachbarschaftlichen Frieden, wenn durch seinen Wildwuchs die Laufkundschaft Dich nicht wahrnimmt. Sollte es dennoch zu Streitigkeiten kommen, wird das von Deinem zuständigen Ordnungsamt geregelt. Dort wird letztendlich entschieden, wie viele Quadratmeter Dir und wie viele Deinem Nachbarn zustehen.

 

Eine weitere Gruppe bilden die Anwohner unweit Deiner Gastro. Du als Gastronom musst Dich an das BImSchG und besonders an den §22 halten. Dort sind die Betreiberpflichten festgelegt. Generell gilt, dass ein gewisser Lärmpegel zwischen 6- 22 Uhr erlaubt ist. In der Nachtruhe von 22-6 Uhr musst Du zum Wohle der Anwohner Lärm vermeiden. Die maximalen Werte für kurzfristige Geräuschspitzen im Außenbereich in allgemeinen Wohn- und Kleinsiedlungsgebieten liegen tagsüber bei 85 bis 90 dB (A) und nachts bei 50 bis 65 dB (A).

Der Außenbereich des Tungos auf der Oranienburg Str. in Berlin

So sieht der Außenbereich des Tungos aus

Wie garantierst Du guten Service im Außenbereich?

Guter Service gehört natürlich auch im Außenbereich dazu. Sorge dafür, dass Deine Tische im Außenbereich stets sauber sind. Gerade in den Innenstädten sorgen Autos und Pollen für verschmutzte Tische, deshalb sollte Dein Team das im Auge behalten. Niemand setzt sich an einen dreckigen Tisch! Ein weiterer wichtiger Aspekt sind saubere Aschenbecher. Nicht nur für Nichtraucher ist der Geruch eines vollen Aschenbechers unangenehm. Du als Gastronom solltest das aufmerksam beobachten und beim Abräumen der Tische im Außenbereich auch gleich die Aschenbecher leeren. Wenn neue Gäste sich an Deine Tische setzen, frage bei Gelegenheit, ob der Aschenbecher benötigt wird, wenn nicht, dann räume ihn gleich weg und weise auf Deine Summer Specials hin. Wenn du To-Go-Gerichte anbietest und eventuell Stehtische in Deinem Außenbereich hast, solltest Du Abfalleimer aufstellen. Unnötiger Abfall vor Deiner Gastro kann so schnellstmöglich entsorgt werden. Und natürlich gehören zu einem gut ausgestatteten Außenbereich Sonnenschirme oder ein Pavillo, um Deine Gäste vor zu viel Sonne oder Regen zu schützen.

Ein kleines nettes Extra für jeden Außenbereich – ein Wassernapf für Hunde. – Hussein 

Gerade an heißen Tagen ist es eine nette Geste, wenn Du als Gastronom auch für Deine Gäste, die in Begleitung von Vierbeinern bei Dir speisen, ein Wassernapf zur Erfrischung anbietest. Du kannst Dir sicher sein, dass diese vermeintliche Kleinigkeit positiv in den Köpfen Deiner Gäste hängen bleibt. Aus Sicht eines Gastronomen sind die wärmeren Jahreszeiten immer eine Chance für mehr Gäste, vor allem wenn Du Plätze im Außenbereich hast. Gleichzeitig bedeutet das natürlich auch immer einen höheren Personalbedarf. Und das wiederum heißt auch, dass generell ein höherer organisatorischer Aufwand für Dich entsteht. Dem entgegensteuern kannst Du durch die Nutzung eines Kassensystems, das Funkbonieren ermöglicht. Dadurch spart Dein Team unheimlich viele Laufwege und Du und Deine Mitarbeiter können sich intensiver um den Gast kümmern.

Mach Deine Gastronomie noch erfolgreicher!

Mit dem iPad-Kassensystem von orderbird sparst Du Zeit, Geld und Nerven. Trag Dich einfach kurz ein und einer unserer Gastronomie-Experten wird sich bei Dir melden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir orderbird E-Mails mit Angeboten und Neuigkeiten aus der Welt der Gastronomie sendet. Ich akzeptiere die AGB und die Datenschutzbestimmungen der orderbird AG.

Vielen Dank!

Einer unserer Kundenberater wird Dich bald kontaktieren.